Die »Robert Bosch-Stiftung«, die »Heidehof-Stiftung«, das »ZDF« und das Maga­zin »stern« haben 2005 erst­mals den Deut­schen Schul­preis aus­ge­schrie­ben, um Schu­len zu fin­den und zu ehren, die trotz der stark ein­ge­schränk­ten Res­sour­cen (Per­so­nal, Geld usw.) gute Schule machen und als Vor­bild für andere Schu­len die­nen.
Unter ins­ge­samt 481 Bewer­ber­schu­len aus ganz Deutsch­land wur­den fünf Schu­len aus­ge­zeich­net, dar­un­ter auch die Max-Brauer-Schule.

_____________________________________________________________

Die Preis­ver­lei­hung fand am 11. Dezem­ber in Ber­lin statt. Der Preis wurde von Bun­des­prä­si­dent Horst Köh­ler über­reicht.
Die Lau­da­tion auf die Max-Brauer-Schule hielt Dr. Peter Frey, Lei­ter des ZDF-Hauptstadtstudios.

_____________________________________________________________

_____________________________________________________________

Aus der Lau­da­tio von Dr. Peter Frey:

Die Vision der Max-Brauer-Schule heißt: »Dem Ler­nen Zeit geben«. Das ist ein päd­ago­gi­scher Kon­tra­punkt gegen­über einer belas­te­ten, hek­ti­schen, für Kin­der auch gefähr­li­chen Umgebung.

Die Schule hat dazu vie­les erfun­den und erprobt – von der Pro­fi­lober­stufe, die Fächer bün­delt, bis zur »Neuen Max Brauer-Schule«, einem didaktisch-methodischen Umbau von innen gleich­sam unter vol­len Segeln. Lern­bü­ros, Pro­jekte und Werk­statt­ar­beit wer­den ver­bun­den zu einem Kon­zept, das Indi­vi­dua­li­sie­rung mit sozia­lem Ler­nen sinn­reich zusam­men­fügt, das die Ein­übung von Grund­fer­tig­kei­ten mit prak­ti­schem Ler­nen durch Ver­such und Irr­tum ver­knüpft, und das Wage­mut mit Selbst­dis­zi­plin, Pau­ken mit Pro­bie­ren span­nungs­voll kombiniert.

Die Schule lebt und webt in einem Netz von Her­kunfts­kul­tu­ren, Lern­or­ten und Koope­ra­ti­ons­be­zie­hun­gen. Sie hat längst ent­deckt und umge­setzt, dass Eva­lua­tion hart ankommt, aber auch wei­ter­hilft, dass Eltern­ar­beit belas­tet, aber auch trägt, Demo­kra­tie müh­sam ist, aber mün­dig macht und dass Reform eine Dau­er­auf­gabe ist, die Kräfte bin­det, aber genauso auch frei­setzt. Schule als päd­ago­gi­sche Erfin­der­werk­statt – so könnte man die Max-Brauer-Schule und ihren Geist charakterisieren.

[Tors­ten Eisen­huth, Bil­der: Wolf Lüders]


Die­sen Arti­kel mit ande­ren tei­len:
  • Add to favorites
  • email
  • Twitter
  • PDF
  • Tumblr