schulinterne Informationen zur aktuellen Situation

  • Posted by Marne Benedetti
  • On 15. März 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, lie­be Eltern,

Aktuelle Information der Schulleitung

Elternbrief Oktober 20 I

Auszüge aus dem Elternbrief:

In den letz­ten Tagen wur­de deut­lich, wie rasch die Infektionszahlen momen­tan stei­gen. Daher hat die Behörde soeben fest­ge­legt, dass bereits ab Montag, 19.10. bis auf wei­te­res die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch für den Unterricht in der Oberstufe gilt. Das betrifft Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer gleichermaßen. 

Ich erin­ne­re dar­an, dass das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB) in den Jahrgängen 5 bis 13 bereits seit Beginn des Schuljahres im Schulgebäude und auf dem Schulhof ver­pflich­tend ist. Lediglich wäh­rend des Essens an einem bestimm­ten Ort auf dem Schulhof kann die MNB kurz­zei­tig abge­nom­men werden.

Darüber hin­aus wei­sen wir an die­ser Stelle noch ein­mal ein­dring­lich dar­auf hin, dass wir auf­grund des aktu­el­len Infektionsgeschehens drin­gend empfehlen, 

- dass alle Schüler*innen der Grundschule auf dem Schulgelände außer­halb des Klassenraums eine MNB tragen, 

- dass alle Schüler*innen der Jahrgänge 5 bis 10 sowie alle Kolleg*innen auch im Unterricht eine MNB tragen. 

Auf die­se Weise ver­su­chen wir zu ver­hin­dern, dass das Virus sich inner­halb der Schule verbreitet.

Darüber hin­aus möch­te ich Sie, lie­be Eltern, noch ein­mal dar­auf hin­wei­sen, dass Ihre Kinder nach den Herbstferien die Schule erst dann besu­chen dür­fen, wenn Sie auf dem anhän­gen­den Blatt bestä­tigt haben, 

- dass ihre Kinder in den letz­ten 14 Tagen nicht in einem Risikogebiet im Ausland waren oder 

- dass ihr Kind nach einer Rückkehr aus einem nicht­deut­schen Risikogebiet die 14tägige Quarantäne ein­ge­hal­ten hat oder einen nega­ti­ven Corona-Test vor­legt, der zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter ist als 48 Stunden. 

Da sich die Risikogebiete der­zeit schnell ändern, fin­den Sie hier noch­mals den link auf die ent­spre­chen­de Seite des Robert-Koch-Instituts.

Urlaubsrückkehrerformular

Hygieneplan der Max Brauer Schule (Stand 14.08.2020)

Aktueller Hygieneplan MBS

Kontakt bei Sorgen und Problemen

Bei Sorgen und Problemen ist die Nummer gegen Kummer wei­ter­hin erreichbar:
0800- 116111 für Kinder und Jugendliche (Mo-Sa 14 – 20 Uhr) oder für Eltern 0800 – 1110550 (Mo – Fr 9 – 19 Uhr).

Weitere Infos:. www​.num​mer​ge​gen​kum​mer​.de

Sprechzeiten des Kinderschutzbundes auf ara­bisch: Mo, Mi, Fr: 10 – 12 Uhr: 040 432 927 51 Sprechzeiten des Kinderschutzbundes auf far­si: Di und Do: 10- 12 Uhr: 040 432 927 51

Auch der Beratungsdienst der Schule ist wei­ter­hin bei Sorgen und Anliegen für Sie und euch erreich­bar. Das kön­nen z.B. Prüfungsängste, Lernschwierigkeiten, Ängste und Einsamkeit, häus­li­che Konflikte und ande­re Anliegen sein. Schreiben Sie /​schreibt uns eine Mail mit der Angabe der Telefonnummer und zu wel­chen Zeiten wir Sie /​euch tags­über gut errei­chen kön­nen. Wir mel­den uns dann bei Ihnen /​euch.

BeratungslehrerInnen
Anne Felske: Grundschule /​Mittelstufe: anne.felske@mbs.hamburg.de
Marie Bär: Grundschule /​Oberstufe: marie-theres.baer@mbs.hamburg.de

ErzieherInnen und SozialpädagogInnen
Dagmar Bison, Geoffroy Don, Ferdinand Billedo Malvar, Ercan Kurukavak, Serpil Kurukavak-Volkland, Kerstin Voges: beratungsdienst@mbs.hamburg.de

0 Kommentare