Auch in die­sem Jahr betei­ligte sich die Max Brauer Schule als eine von 18 Altonaer Schu­len an der Akti­ons­wo­che „Freund­schaft macht Schule“ für ein freund­schaft­li­ches und freund­li­ches Mit­ein­an­der der Kulturen.Bei der Auf­takt­ver­an­stal­tung am 17.11., die in die­sem Jahr im ehr­wür­di­gen Kol­le­gi­en­saal des Rat­haus Altona statt­fand, spiel­ten unsere Grundschul-Streicher musikalisch-freundschaftlich ver­bun­den mit den Gei­gern aus der Chem­nitz­straße zusam­men. Unter der Lei­tung Gino Romero Rami­rez’ geigte sich das beein­dru­ckende Orches­ter­chen schnell in die Her­zen der Zuhörer.

Ganz allein dage­gen sang Anna­bella Schnei­de­reit aus dem SpuK-Profil unse­rer Ober­stufe das von Billy Hol­li­day bekannte Lied „Strange Fruit“, das ein­dring­lich ras­sis­ti­sche Lynch­jus­tiz an Schwar­zen in den Süd­saa­ten der 30er Jahre beklagt; ihr Vor­trag ging unter die Haut.

Am Diens­tag­abend tra­fen sich vier Chöre Altonaer Schu­len zum jähr­li­chen Chor­kon­zert in der über­füll­ten Frie­dens­kir­che. Die Chöre der Gym­na­sien Altona, Wil­hö­den, Blan­ke­nese und der Max Brauer Gesamt­schule san­gen ein Reper­toire, das von afri­ka­ni­schen Lie­dern bis zu aktu­el­len Pop­songs reichte. Der Chor unse­rer Schule setzte sich aus drei Chor­grup­pen zusam­men. Schü­ler der Jahr­gänge 7, 10, 11,12 und 13 hat­ten drei Lie­der ein­ge­übt, ein­mal zusam­men geprobt und prä­sen­tier­ten sich hier dem auf­merk­sa­men Publi­kum, das zur Freude der Sän­ger und ihres Chor­lei­ters, begeis­tert applau​dierte​.Am Frei­tag schließ­lich berei­te­ten die GMK-Kurse des Jahr­gangs 12 eine Infor­ma­ti­ons– und Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung zu Fra­gen der Migra­tion vor. Par­al­lel zeig­ten die Schü­ler in the­ma­tisch unter­schied­lichs­ten Prä­sen­ta­tio­nen vor Schü­lern des Jahr­gangs 11 und Gäs­ten, was sie recher­chiert und her­aus­ge­fun­den hat­ten. Dadurch wurde manch ange­regte Dis­kus­sion ange­sto­ßen und neue Sicht­wei­sen gewonnen.

Von klein bis groß, von der Grund­schule bis zur Ober­stufe, zusam­men und allein, die Schü­ler der MBS ste­hen für ein freund­schaft­li­ches Zusam­men­le­ben der Kul­tu­ren ein.

Fotos der Ver­an­stal­tun­gen sind auf der Home­page des Akti­ons­bünd­nis‹ »Freund­schaft macht Schule« zu finden.

[Mar­kus Sturzenhecker]


Die­sen Arti­kel mit ande­ren tei­len:
  • Add to favorites
  • email
  • Twitter
  • PDF
  • Tumblr