Klasse 8a: .……auf Wiking! mit Hol­ger Kos­sik
Meine Klasse machte als LZP einen drei­wö­chi­gen Segel­trip. Am 13. Sep­tem­ber 2014 wur­den wir von einem Schul­bus nach Kap­peln zu unse­rem Schiff gefah­ren. Noch am sel­ben Tag leg­ten wir mit der „Pip­pi­lotta“ ab, dem tra­di­tio­nel­len Drei­mast­scho­ner, auf dem wir die nächs­ten drei Wochen ver­brin­gen wür­den. Wir, Schü­le­rin­nen und Schü­ler, muss­ten selbst navi­gie­ren und waren am Steuer. Jeder hatte ein­mal am Tag Back­schaft, war also dran mit Essen machen, abwa­schen oder Putzen.


Klasse 8b: Aus eige­ner Kraft — Fahr­rad­tour an der Donau mit Jonas Ber­tram
In uns­rem LZP ging es um die Stre­cke von Regens­burg bis nach Wien, aller­dings auf dem Rad! In den 14 Tagen, in denen wir die ca. 510 km gefah­ren sind, ging es um die Stär­kung der Klas­sen­ge­mein­schaft, das Ken­nen­ler­nen der Orte und Städte und natür­lich um das Erfah­ren der eige­nen Grenzen.

 

Klasse 8c: New Kids on the Rocks — Alpen­wan­de­rung im Salz­bur­ger Land mit Duygu Ergen und Clau­dio Kren­tel
Im Sep­tem­ber 2014 reiste die 8c für drei Wochen in die öster­rei­chi­schen Alpen nach Mühl­bach im Salz­bur­ger Land. Die ers­ten zehn Tage ver­brachte sie in einer Hütte in den Ber­gen, die sie als Basis­la­ger für Tages­tou­ren nutzte. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler muss­ten in klei­nen Grup­pen für die ganze Klasse kochen, put­zen und waschen. Nach dem Hüt­ten­auf­ent­halt begab sich die Klasse auf eine Hüt­ten­wan­de­rung auf dem Stei­ner­nen Meer, quer durch Berg und Tal in einer atem­be­rau­bend schö­nen Land­schaft. Als Beloh­nung für die Stra­pa­zen ver­brachte sie die letz­ten zwei Tage in einen Schul­land­heim in Berch­tes­gar­ten am Königssee.

 

Klasse 8d: Andiamo — Wir hin­ter­las­sen Spu­ren — Süd­ita­lien mit Katha­rina Glo­watzky und Fede­rico Car­mi­ni­tana
Vom 14. Sep­tem­ber bis 2. Okto­ber leb­ten und arbei­te­ten wir auf einem Grund­stück der Stif­tung „Gioia­di­vita“ nahe der Stadt Gio im Cil­ento, Süd­ita­lien. 25 Schü­ler der 8d mit Frau Glo­watzky und Herrn Car­mi­ni­tana ver­wan­del­ten dort in knapp drei Wochen eine Wiese in einen Gemü­se­gar­ten mit Hoch­bee­ten und Kom­post, leg­ten einen Natur­stein­weg und führ­ten den Haus­halt für die Gruppe: Wir leb­ten ohne Han­dys und Inter­net in Hüt­ten und Zir­kus­wa­gen, vor allem aber drau­ßen. Aus­flüge nach Pom­peji und in die Natur des Cil­ento Natio­nal­parks sowie ans Meer locker­ten unse­ren Arbeits­all­tag auf und mach­ten uns mit der Kul­tur und Geschichte des Cil­ento vertrauter.

 

Klasse 8e: Auf­ent­halt auf dem Bio– Bau­ern­hof in der Stei­er­mark — mit Jule Haas
Wir, die Schü­ler aus der 8e, hat­ten ein sehr schö­nes LZP im klei­nen Ort Kind­berg in der Stei­er­mark in Öster­reich auf einem alten Bau­ern­hof namens Tschip­si­länd, wo wir uns mit dem Thema „Bewuss­ter Kon­sum und gesunde Ernäh­rung“ befasst haben.

 

Klasse 8f: Auf­ent­halt auf dem Bio-Bauernhof in Tan­nen­burg — mit Mona Henze und Gianni Piredda
Wir, die Klasse 8f, sind auf den Bio­hof Tan­nen­burg bei Schwä­bisch Hall gefah­ren. Im Laufe der ers­ten Woche haben wir Äpfel gesam­melt, aus die­sen mit einer alten Presse Saft gemacht und den Bau­ern­hof sowie die Burg ent­deckt. Des Wei­te­ren haben wir Bäume gefällt, Baum­stämme zu Zaun­pfäh­len ver­ar­bei­tet und einen kon­ven­tio­nel­len Milch­be­trieb besich­tigt. Am Wochen­ende sind wir einen Tag Kanu gefah­ren, hat­ten viel Frei­zeit, haben zusam­men Spiele gespielt und haben Herrn Pired­das Geburts­tag gefei­ert. In der zwei­ten Wochen haben wir Kür­bisse gesam­melt, Mais geern­tet, Baby­bäume umge­pflanzt und woll­ten Kar­tof­feln ern­ten, was lei­der wort­wört­lich ins Was­ser gefal­len ist.


Die­sen Arti­kel mit ande­ren tei­len:
  • Add to favorites
  • email
  • Twitter
  • PDF
  • Tumblr