Kooperationspartner

Als Ganztagsschule kooperieren wir mit einer Vielzahl an Partnern. Die Liste wird gerade erweitert.

Zukunftsplanung und Bildungsbegleitung in der MOTTE e.V. Stadtteil & Kulturzentrum in Ottensen / Jugendarbeit:

Der MOTTE-Jugendbereich macht Angebote für junge Menschen von 14 – 27 Jahren. Er umfasst neben dem Offenen Treff auch Veranstaltungen und Projekte, Werkstätten, Ausflüge, Internationale Begegnungen und Jugendaustausche sowie Schulische Hilfen, Beratung und Berufsorientierung.

Zusammen mit der MOTTE bieten wir zahlreiche Angebote zur Berufsorientierung an.

Stiftung Kinderjahre verfolgt ausschließlich gemeinnützige und mildtätige Zwecke und setzt ihre Mittel nur in diesem Sinne ein.

Chancengleichheit für alle Kinder – das bedeutet,…

  • dass auch diejenigen gleichwertig sind, die sich äußerlich unterscheiden. Förderlich kann dabei z.B. Schulkleidung sein.
  • dass auch diejenigen gefördert werden, deren Familien überfordert sind, z.B. durch individuelle Unterstützung oder Leseprojekte in Schulen und privaten Einrichtungen.
  • dass auch diejenigen neugierig werden auf Berufsleben und Identitätsfiguren, in deren Familien kein selbstbestimmtes Leben mit eigenem Einkommen vorgelebt wird.
  • dass die Kommunikation zwischen den Generationen z.B. durch Vortragsveranstaltungen zur Eltern/Erzieher-Kind-Beziehung verbessert wird.
  • dass sie auch „Glück“ erfahren und erlernen dürfen, z.B.durch das Projekt „Schulfach Glück“.

Zwei Länder, ein Ziel! – Das Deutsch-Polnische Jugendwerk bringt junge Menschen aus Deutschland und Polen zusammen, vor allem durch die Förderung vielfältiger Jugendbegegnungen: vom Theaterworkshop über gemeinsame Sportwettkämpfe bis hin zum Öko-Projekt. Sie finanzieren, initiieren und unterstützen die Jugendlichen inhaltlich. Die polnische und die deutsche Regierung gründeten 1991 das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW).

Zusammen mit den DPJW finden immer wieder Begegnungen in Polen, in Hamburg oder auf der Insel Usedom z.B: während eines LZP statt.

Der TUS Ottensen bekennt sich seit seiner Gründung zum Breitensport, was jedoch nicht heißt, dass er sich dem Leistungssport verschließt. Man muss nur auf das richtige Verhältnis achten.

Zusammen mit dem TUS Ottensen bieten wir eine Großtrampolin- und eine Tischtenniswerkstatt für die Jahrgänge 5 bis 10 an.

Als Verein mit zahlreichen jugendlichen Mitgliedern ist Altona 93 stets an langfristigen Kooperationen mit Schulen und Kindergärten aus dem Stadtteil interessiert. Aktuell bestehen bereits mehrere Kooperationen, die in erster Linie durch die FSJler des Vereins organisiert und geleitet werden. Die weitreichenden Sportangebote werden für diverse Altersgruppen angeboten: Vom 2-jährigen Kleinkind  bis hin zu 9.- und 10.-Klässlern.

Wir bieten zusammen mehrere Fußballwerkstätten für Jungen und Mädchen an.

Der Nandu e.V. ist Teil des Bildungs- und Teilhabepakets des KSV Pinneberg e.V. Im Vordergrund stehen Spaß, Kreativität und eigene kleine und große Erfolge. Die Leistung wird nicht gemessen, so kann jeder in seinem eigenen Tempo trainieren und seine einzigartigen Möglichkeiten entdecken.

Unser Ziel ist es, aktive Bewegung zum Teil des Lebens zu machen.
Parkour besitzt das Potential, einen die Welt mit anderen Augen sehen zu lassen, versuche es !

KUNSTPIONIERE verfolgt das Ziel, Schülerinnen und Schüler noch direkter an die verschiedenen Kunstmuseen, an aktuelle Kunst überhaupt, heran zu führen und sowohl Schule zu öffnen als auch die Türen der Museen, die die Schülerinnen und Schüler hinter die Kulissen schauen lässt und ihnen neue Lernräume eröffnet. Das neue Projekt KUNSTPIONIERE ermöglicht vielen Kindern und Jugendlichen eine forschende und kreative Auseinandersetzung mit aktueller Kunst im Sinne ästhetischer Forschung, baut Barrieren zu Ausstellungshäusern ab und schafft eine neue Öffentlichkeit für Schülerarbeiten.