Infos & Beratung: 5. Klasse

Wir möchten Ihnen und Euch auch über unsere Homepage einen vielfältigen Eindruck von unserer Schule vermitteln – ganz nach unserem Motto: „Vielfalt ist Reichtum an der Max Brauer Schule!“

In diesem Schuljahr werden wir einen Tag der offenen Tür am 8. Januar 2022 und einen Infoabend am 11. Januar 2022 anbieten. Für den Tag der offenen Tür können Sie sich bereits anmelden. Die Anmeldung für den Infoabend ist ab Ende November möglich.

Viel Spaß beim Stöbern, Gucken und Lesen!

Wir öffnen dieses Jahr wieder die Schule für einen Tag der offenen Tür! Dieser findet am Samstag, den 08.01.2022 coronabedingt in besonderer Form statt:

Wir bieten viele kleine Zeitfenster an. Mit Voranmeldungen können Sie und Ihr Kind dann in Kleingruppen Klassenräume besuchen. Die Klassenlehrkräfte unserer 5. und 6. Klassen zeigen, wie bei uns im Lernbüro und im Projektunterricht gelernt wird und es können Fragen gestellt werden. Ein kurzer Blick in eine unserer Werkstätten ist auch geplant. Zusätzlich gibt es auf dem Schulhof weitere Informationen und Sie haben die Möglichkeit, das Schulgelände kennen zu lernen.

Dabei gelten besondere Hygienebedingungen:

  • Der Tag der offenen Tür ist eine 2-G Veranstaltung. Für Personen ab 18 ist ein Nachweis über den Impf- bzw. Genesenenstatus notwendig. (Anmerkung vom 23.11.: Zunächst hatten wir mit 3G geplant, durch die aktuellen Entwicklungen haben wir das Sicherheitskonzept angepasst.)
  • Auf dem Schulgelände müssen alle Personen medizinische Masken tragen.
  • Pro Kleingruppe in der Klasse sind aufgrund von Abstandsbedingungen 7 Familien möglich. Bitte kommen Sie mit nicht mehr Personen als max. einem Kind und zwei Begleitpersonen.
  • Zur Kontaktnachverfolgung nutzen wir vor Ort die Luca-App oder ein Papier-Formular.

Eine Teilnahme kann nur mit vorheriger Anmeldung erfolgen. Bitte wählen Sie eine Uhrzeit und halten diese möglichst ein.

Wir machen viele Teilnahmeplätze möglich, dennoch ist die Anzahl aus organisatorischen Gründen begrenzt. Sollten alle Plätze ausgebucht sein, verweisen wir gerne auf unseren Informationsabend für die 5. Klasse am 11. Januar 2022.

Tag der offenen Tür am
08. Januar 2022

Eine Anmeldung pro Familie genügt.

Derzeit (30.11.2021) sind alle Termine bereits vergeben. Wir bemühen uns, weitere Zeitfenster zu ermöglichen. Bitte besuchen Sie diese Seite in den nächsten Tagen erneut.

(Bitte überprüfen Sie Ihren SPAM-Ordner, falls Sie keine Mail erhalten.)

Infoabend für die 5. Klasse am 11. Januar 2022

In diesem Jahr planen wir einen hybriden Infoabend, der sowohl vor Ort als auch digital besucht werden kann. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 11. Januar 2022 um 19:30 Uhr statt. Eine Anmeldung ist notwenig. Sie erhalten die genaue Adresse bzw. den Link per Mail nach der Anmeldung. (Bitte überprüfen Sie Ihren SPAM-Ordner, falls Sie keine Mail erhalten.)

Neben grundlegenden Informationen zu unserer Schule, sollen Ihre Fragen im Mittelpunkt stehen.

  • Besuchen Sie uns vor Ort, ist der Infoabend eine 2-G Veranstaltung. Ein entsprechender Nachweis ist notwendig.
  • Auf dem Schulgelände müssen alle Personen medizinische Masken tragen.
  • Zur Kontaktnachverfolgung nutzen wir vor Ort die Luca-App oder ein Papier-Formular.

Unser Konzept - kurz erklärt

Broschüre der Klassen 5 bis 10

Download

Die Sekundarstufe der Max Brauer Schule heißt Sie herzlich willkommen! Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Schule interessieren. An unserer Schule lernen Schülerinnen und Schüler selbstständig und in ihrem eigenen Tempo. Wir stärken die Stärken unserer Schülerinnen und Schüler. Wie das in unseren Lernformen Projektunterricht, Lernbüro und Werkstätten geht und was unsere Schule sonst noch ausmacht, dazu haben wir ein Informations- und Beratungsangebot zusammengestellt.

Was finden Sie auf unseren Seiten?

Zusätzlich finden Sie auf dieser Seite:

  • einige häufige Fragen, die wir bereits für Sie beantwortet haben

Lernbüro

Weitere Informationen zum Lernbüro

Werkstätten

Weitere Informationen zum Werkstätten

Projektunterricht

Weitere Informationen zum Projektunterricht

Das Blaue Buch

Fragen und Antworten

Über die Zuweisung der Plätze entscheidet die Schulbehörde. Die Max-Brauer-Schule hat darauf keinen Einfluss. Die Schulbehörde entscheidet nach den Kriterien

1. Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf

2. Härtefälle

3. SchülerInnen der 4. Klassen der MBS

4. Geschwisterkinder und

5. Schulweglänge. Die Schulweglänge können Sie mit dem Schulwegrechner ermitteln.

Für die Anmeldung zum nächsten Schuljahr lässt sich das nicht sagen. Es kommt immer darauf an, wie viele Kinder aus dem Umfeld der Max-Brauer-Schule hier angemeldet werden. In den letzten vier Anmelderunden lag die maximale Schulweglänge der Schüler*innen bei durchschnittlich 1200 Metern – mit einer Schwankungsbreite zwischen 900 und 1700 Metern.

Ihr Kind lernt ab der 5. Klasse Englisch. Innerhalb des Werkstattangebotes kann es außerdem ein Kursangebot im Bereich Türkisch wählen.

Ab der 7. Klasse kann Ihr Kind Türkisch, Spanisch oder Französisch oder ab der 11. Klasse Türkisch oder Spanisch als 2. Fremdsprache belegen.

Wir sind aus Überzeugung Ganztagsschule. Unser Prinzip des Lernens mit Kopf, Herz und Hand braucht Zeit. Der Unterricht an der Max-Brauer-Schule findet von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Die genauen Unterrichtszeiten für die Jahrgänge 5 und 6 sind montags bis freitags 8.10 Uhr bis 15.55 Uhr und freitags von 8.10 Uhr bis 12.45 Uhr.

Im Kern der Förderung steht bei uns die Individualisierung in den Lernbürostunden. Bei uns lernt Ihr Kind orientiert an Kompetenzrastern und Checklisten in Deutsch, Mathematik und Englisch grundsätzlich auf seinem eigenen Niveau. Die Lehrer*innen planen gemeinsam mit den Schüler*innen und beraten zu angemessenen Lerninhalten.

Zur gezielten Förderung aller Schüler*innen mit entsprechenden Bedarfen stehen Doppelbesetzungen zur Verfügung. In den Jahrgängen 5 und 6 sind es etwa zehn Stunden. Die Sonderpädagogin, der Sozialpädagoge, die Sprachförderlehrerin, der zusätzliche Fachlehrer und die Honorarkraft für Lernförderung unterstützen gezielt im individualisierten Klassenunterricht oder durch Förderung in der Kleingruppe.

Bei unserem Aufnahmegespräch gibt Ihr Kind an, mit welchen Freundinnen und Freunden es in der neuen Klasse gemeinsam lernen möchte. Diese Wünsche spielen bei der Klasseneinteilung eine wichtige Rolle. Um eine gute Grundlage für die neue Klassengemeinschaft zu schaffen, berücksichtigen wir allerdings auch viele andere Kriterien. Zum Beispiel sollten etwa gleich viele Mädchen und Jungen in einer Klasse sein.

Bei uns wird mit Kopf, Herz und Hand gelernt. Es gibt in der Mittelstufe drei Lernformen. Im Lernbüro lernen die Schüler*innen Deutsch, Mathematik und Englisch, zum Teil individualisiert anhand von Checklisten, zum Teil gemeinsam in Themenkreisen. Im Projektunterricht bearbeiten die Schüler*innen selbstständig Themen aus Gesellschaft und Naturwissenschaften. In unseren Werkstätten werden sie musisch, kreativ, handwerklich und sportlich tätig. Als alleskönner-Schule arbeiten wir mit lernförderlichen Leistungsrückmeldungen. Noten gibt es bei uns erst ab der 9. Klasse.

„Vielfalt ist Reichtum“ ist unser Leitsatz. Alle Schüler*innen in ihrer ganzen Verschiedenheit sind uns willkommen. Wir sind Club-of-Rome-Schule und Schule mit Courage. Es ist uns wichtig, dass unsere Schüler*innen die Gelegenheit haben, sich in gesellschaftlichem Engagement einzuüben. Dazu tragen auch unsere Langzeitprojekte im Jahrgang 8 bei, in denen die Schüler*innen sich neuen Herausforderungen stellen.

Das selbstständige Planen, Arbeiten und Reflektieren leiten wir im Jahrgang 5 schrittweise an und wir üben es bei Bedarf immer wieder. Ihr Kind wird bei der Planung und Reflexion seines Lernens von den Pädagog*innen begleitet – im Lernbüro und im Projektunterricht, in der Eingangsphase zu Beginn der Woche und in der Wochenabschlussstunde. In etlichen Stunden sind zwei Pädagog*innen in der Klasse eingesetzt, so dass das einzelne Kind noch besser gesehen wird. Individualisierung heißt für uns, das Lernen den Schüler*innen anzupassen. Wir sind bestrebt gemeinsam mit Ihrem Kind den richtigen Lernpfad zu finden.

Zur Einschulung bekommt Ihr Kind bei uns sein erstes Blaues Buch geschenkt. Im Blauen Buch plant und reflektiert Ihr Kind sein Lernen. Zum Wochenabschluss unterschreiben die Tutor*innen im Blauen Buch. Ihr Kind bringt das Blaue Buch mit nach Hause. Halbjährlich finden unsere Schüler-Eltern-Lehrer-Gespräche statt. Dann reflektieren wir gemeinsam den Lernfortschritt und Ihr Kind setzt sich neue Ziele.